6.000 iPads in fünf Tagen: Geräte­beschaffung und Roll-out für die Henkel AG

Die Beschaffung, Konfiguration und Verteilung von 6.000 iPads ist auch für international agierende Organisationen wie Henkel eine echte Herausforderung. Ziel war es, mit der Ausstattung der Tarifmitarbeiter*innen die Unternehmenskultur zu stärken, digitale Kompetenzen auszubauen und die Resilienz der Organisation zu steigern.

Gerätebeschaffung und Roll-out für die Henkel AG

Die Arbeitswelt hat sich während der Corona-Pandemie grundlegend verändert. In den Büros zogen rasch neue virtuelle Arbeitsmodelle ein. Der digitale Fortschritt ist für das gesamte Produktionsumfeld ein wesentlicher Erfolgsfaktor, um die Resilienz der Unternehmen zu stärken. Daher findet „New Work“ beim Traditionsunternehmen Henkel nicht nur am Schreibtisch statt. Der Konzern legt besonderen Wert darauf, die komplette Belegschaft in den digitalen Arbeitsalltag zu integrieren.

6.000 Tarifmitarbeiter*innen von Henkel in Deutschland digital verbinden

Insbesondere der unkomplizierte Zugriff auf die umfassenden Weiterbildungs- und Gesundheitsangebote ist Henkel wichtig.

Ein Großteil der Belegschaft verfügte allerdings bis dato nicht über mobile Endgeräte, da das Tätigkeitsprofil ein solches nicht erforderte.

Dies sollte sich nun ändern. Im Juli 2021 stattete Everphone deshalb knapp 6.000 Tarifmitarbeiter*innen von Henkel mit neuen iPads aus. Gemeinsam mit der Telekom, die die passenden Datentarife per eSIM stellte, hat Everphone das Großprojekt zur Digitalisierung der Henkel-Belegschaft erfolgreich durchgeführt.

Unified Endpoint Management und „Staging“

Vor dem Versand wurden die iPads noch vorbereitet, denn die Henkelianer*innen sollten jeweils vollständig konfigurierte iPads erhalten. Damit die iPads „out of the Box“ einsatzbereit sind und schon bei Auslieferung über die geplanten Apps verfügen, müssen diese auf den iPads bereitgestellt werden: Diesen Vorgang nennt man „Staging“.

Auf Administratorseite können über eine das sogenannte „Unified Endpoint Management“-Software (UEM) Apps mit einem Klick ausgerollt werden. Henkel wird damit noch agiler und für die Mitarbeiter*innen entsteht ein Plus an Benutzerfreundlichkeit, denn sie erhalten ein iPad mit der intendierten Softwareausstattung. 

Handlungsfeld

Keine Kleinigkeit: Die Beschaffung, Konfiguration und Verteilung von 6.000 iPads ist auch für international agierende und große Organisationen wie Henkel eine echte Herausforderung. Ziel war es, mit der Ausstattung der Tarifmitarbeiter*innen die Unternehmenskultur zu bestärken, digitale Kompetenzen auszubauen und die Resilienz der Organisation zu steigern.

Anforderungen

Der Konzern legt besonderen Wert darauf, die komplette Belegschaft in den digitalen Arbeitsalltag zu integrieren. Insbesondere der unkomplizierte Zugriff auf die umfassenden Weiterbildungs- und Gesundheitsangebote ist dem Unternehmen wichtig. Dazu sollten knapp 6.000 Tarifmitarbeiter*innen von Henkel mit neuen, vollständig konfigurierten iPads ausgestattet werden.

eSIM-Tarif von der Telekom

Alle iPads sind bereits mit einer eSIM der Telekom ausgestattet. Auch hier müssen sich die Endanwender*innen also um nichts mehr kümmern, sondern können direkt mit dem mobilen Surfen loslegen. Ein integrierter eSIM-Business-Manager vereinfacht der Henkel-IT die Verwaltung der großen Geräteflotte.

Ende-zu-Ende-Logistik

Die Lieferung erfolgte direkt an die von den Empfänger*innen hinterlegte Wunschadresse: wahlweise nach Hause oder an einen der Henkel-Standorte. Die ausgelieferten Tablets wurden einsatzbereit, internetfähig und mit allen nötigen Apps übergeben. Sollte eines der Geräte einmal kaputtgehen, wird auch in Zukunft der Geräteaustausch direkt mit den Nutzer*innen abgewickelt: Der Help-Desk bei Henkel wird damit nicht mehr belastet.

Austausch inklusive

Bei Everphone sind die ausgerollten Geräte mit einem Rundum-sorglos-Paket für alle Eventualitäten abgedeckt. Der Mietservice entlastet die IT nicht nur bei der Beschaffung, Auslieferung und Inbetriebnahme – ein schneller und unbürokratischer Austauschservice bei Defekten ist ebenfalls enthalten.

Ist eines der Geräte defekt, können die Mitarbeiter*innen über das einfach zu bedienende Everphone-Portal den Schaden selbständig melden. Sie bekommen zeitnah und ohne weitere Kosten ein fabrikneues Gerät zugeschickt. 

Sofern technisch noch möglich, können Daten vom alten Gerät noch auf das neue übertragen werden. Danach wird das defekte Gerät an Everphone kostenfrei zurückgeschickt. Dort wird es natürlich nicht einfach entsorgt, sondern nach einer zertifizierten Datenlöschung instand gesetzt und woanders weiterverwendet.

Digitalisierung der Belegschaft

Mit den iPads können alle Mitarbeiter*innen nun unkompliziert Personalangelegenheiten klären, Gehaltsabrechnungen digital verwalten oder Weiterbildungen in Anspruch nehmen.

Gesundheitsangebote und private Nutzung

Henkel legt zudem großen Wert auf die Gesundheit seiner Mitarbeiter*innen. In einem Gesundheits-Hub stellt das iPad Fitness-Apps, Physiotherapien, Gymnastik und andere Gesundheitsangebote zur Verfügung. 

Außerdem sollen die Mitarbeiter*innen auch Spaß und Freude am Tablet haben und es zu Hause und im Urlaub privat nutzen können. Die privaten Daten werden dabei mittels einer Software sauber von den beruflichen Daten getrennt.

„Es ist uns wichtig, alle Kolleginnen und Kollegen bei der digitalen Transformation mitzunehmen. Für uns ist das Projekt gemeinsam mit den Mitbestimmungsgremien ein wichtiger Schritt für ein modernes, digitales Arbeitsumfeld und eine inklusive Kultur.“
Oliver Wilhelms
Personalleiter Henkel Deutschland

Use Cases

Entdecke mehr Fallbeispiele für „Device as a Service“

Wir unterstützen bereits über 1.000 Organisationen bei der Beschaffung und Verwaltung mobiler Endgeräte. Entdecke hier weitere Praxisbeispiele.

Flughafen Köln/Bonn: Kosten­senkung bei der Mobilgerä­te­­­beschaffung

Liqui Moly: sanfte Modernisierung der iPhone-Flotte mit „BARB“

Erstligareifer Diensthandy-Service beim TSV 1860 München

Bleib' in Verbindung

Abonniere unseren Newsletter für Neuigkeiten zu mobilem Arbeiten und mobilen Endgeräten.

Podcast

Henkel rolled out devices in 3 days

Fusce at nisi eget dolor rhoncus facilisis. Mauris ante nisl, consectetur et luctus et, porta ut dolor. Curabitur ultricies ultric nulla. Fusce at nisi eget dolor rhoncus facilisis. Mauris ante nisl, consectetur et luctus et, porta ut dolor. Curabitur ultricies ultris nulla. Lorem Ipsum is simply dummy text of the printing and typesetting industry.

Whitepaper

Hol' dir das Expertenwissen

Wir haben eine Reihe e-Books, die sich aus Sicht von HR, IT und Datenschutz mit dem Smartphone befassen. Klicke hier für eine Übersicht aller Inhalte.

Report: Mobile Device Sustainability

Whitepaper: Mobile Sicherheit

Whitepaper: Firmenhandys als Benefit