Das iPad-Glas: Tipps zu Pflege und Reparatur

Wenige Dinge in Büro und Haushalt fasst man so oft an wie das Glas seines iPads oder iPhones. Doch woraus besteht eigentlich so ein iPad-Glas? Kann man das recyceln? Und was mache ich, wenn das iPad-Glas kaputt geht?
iPad Glas
iPad Glas
Inhaltsverzeichnis

Kann ich ein iPad-Glas austauschen lassen?

Es geht so schnell: Einmal nicht aufgepasst, und schon segelt dein teures iPad auf den Boden. Puh! Je nach Auftreffwinkel und Wucht gibt’s nur ‘ne Delle, ‘nen Kratzer – oder aber du hast Pech und das iPad-Glas bricht.

Was tun? Jetzt erstmal genau hinsehen: Ist wirklich nur das iPad-Glas (auch „Front Panel“ oder „Touchscreen“) gebrochen? Oder hat das dahinterliegende Display auch Schaden genommen? Das ist entscheidend: Denn das iPad-Front-Glas kostet als Ersatzteil deutlich weniger als das auf LCD- oder OLED-Technologie basierende Retina-Display – logisch.

iPad Glas Reparatur
Im Shop der Reparatur-Spezialisten von iFixit kostet ein iPad-Frontglas zwischen 30 und 60 Euro – je nach Modell

Wenn „nur“ das Glas kaputt ist, kommst du nochmal einigermaßen glimpflich davon: Grundsätzlich kannst du das iPad-Glas problemlos austauschen lassen – gemeinsam mit dem Tausch des Akkus beim iPad und einer kaputten iPad-Ladebuchse ist das quasi der Standard-Reparaturfall bei iPads. Der Austausch ist in den meisten Fällen auch am sinnvollsten – für dich und auch für die Umwelt in Bezug auf Nachhaltigkeit.

Was bedeutet Nachhaltigkeit eigentlich bei Smart Devices? Unser Report präsentiert Zahlen und Fakten zur Produktion und Nutzung von Smartphones und Tablets weltweit. Klicke hier für den kostenlosen PDF-Download.

Prinzipiell hast du sogar fünf Optionen beim Austausch des iPad-Glases:

  1. Selbst austauschen,
  2. iPad ans Apple-Reparaturzentrum schicken,
  3. iPad im Apple-Store reparieren lassen, 
  4. iPad-Glas bei einem autorisierten Service-Provider austauschen lassen und 
  5. iPad-Glas bei einem nicht-autorisierten Service-Provider austauschen lassen.

iPad-Glas selbst austauschen

Du liebst Basteln und bist mit technischen Dingen geschickt? 

Schön, aber bitte trotzdem Vorsicht beim Tausch des iPad-Glases mit einem DIY-Reparaturkit: Selbstversuchte Reparaturen, insbesondere ohne autorisierte Teile oder Fachkenntnisse, können das iPad noch mehr beschädigen. 

Auch die Garantie wird gegebenenfalls von einem Reparaturversuch beeinträchtigt. Wenn dein Gerät noch unter Garantie steht, ist es daher besser, die Reparatur von Apple oder einem autorisierten Dienstleister durchführen zu lassen, um sie nicht zu verlieren.

iPad mit gesprungenem Display (nur Vorderseite) ans Apple-Reparaturzentrum schicken

Eine weitere Option ist es, das Gerät an Apple zu schicken. Dazu brauchst du keinen Termin, sondern teilst dies einfach unter Verwendung deiner Apple-ID mit. Achte darauf, dass du den richtigen Zweck „iPad mit gesprungenem Display (nur Vorderseite)“ wählst. 

Nachdem du das Problem beschrieben hast, wird Apple in der Regel eine Diagnose durchführen, um den genauen Reparaturbedarf und die Kosten festzustellen. Wenn dein Gerät noch unter Garantie steht oder von AppleCare+ abgedeckt ist, kann die Reparatur möglicherweise kostenlos oder zu einem reduzierten Preis erfolgen.

Ein kaputtes iPad-Glas wird mit größter Wahrscheinlichkeit nicht repariert, sondern ausgetauscht. Dazu schickst du das iPad ein. Rechne mit einer Dauer von 6–10 Werktagen für den Austausch. Du erhältst normalerweise ein Versandetikett, mit dem du dein Gerät sicher an Apple senden kannst. Stelle sicher, dass du dein Gerät sorgfältig verpackst.

Reparaturoptionen für das iPad-Glas bei Apple
Reparaturoptionen für das iPad-Glas bei Apple

Nach Erhalt deines Geräts wird Apple die Reparatur in einem der autorisierten Reparaturzentren durchführen. Die Techniker*innen dort verwenden in der Regel Originalersatzteile von Apple, um die Qualität zu gewährleisten. Apple wird dich über den Fortschritt der Reparatur auf dem Laufenden halten und dich benachrichtigen, sobald die Reparatur abgeschlossen ist.

iPad im Apple-Store reparieren lassen

Im Apple-Store ist der Ablauf etwas anders. Zuerst solltest du online über die Apple-Website oder die Apple-Store-App einen Termin im nächstgelegenen Apple-Store vereinbaren. Dies ist wichtig, um sicherzustellen, dass ein*e Apple-Techniker*in für dich zur Verfügung steht und du nicht lange warten musst.

Geh zu deinem vereinbarten Termin zum Genius-Bar-Bereich. Dort wird jemand vom Apple-Team dein iPad entgegennehmen und das Problem überprüfen. Als erstes wird hier geprüft, ob nur das iPad-Glas beschädigt ist oder ob eventuell weitere Reparaturen oder Ersatzteile benötigt werden.

Der*die Techniker*in wird dir mitteilen, wie viel die Reparatur voraussichtlich kosten wird. Dein iPad steht noch unter Garantie oder ist von AppleCare+ abgedeckt? Dann kann auch diese Reparatur möglicherweise kostenlos oder zu einem reduzierten Preis erfolgen.

Wenn du dich für die Reparatur entscheidest und die Kosten akzeptierst, wird das iPad im Apple-Store repariert. Auch hier werden in der Regel Originalersatzteile verwendet, um die Qualität zu gewährleisten. Je nach Art der Reparatur kann es einige Zeit in Anspruch nehmen. In einigen Fällen erhältst du möglicherweise ein Ersatzgerät während der Reparatur.

Apple informiert dich, wenn der Austausch beendet wurde, und dann kannst du dein iPad wieder aus dem Store abholen. Nach der Reparatur behält dein iPad seine ursprüngliche Garantie oder AppleCare-Abdeckung bei.

iPad bei einem autorisierten Service-Provider reparieren lassen

Apple bietet offizielle Reparaturdienste über autorisierte Service-Provider an. Eine iPad-Reparatur bei einem autorisierten Service-Provider verläuft in der Regel ähnlich wie in einem Apple-Store.

Du kannst telefonisch oder online einen Termin bei einem autorisierten Apple-Service-Provider in deiner Nähe vereinbaren. Es ist ratsam, vorher anzurufen oder auf der Website nachzusehen, ob der Service-Provider überhaupt die benötigte Reparaturdienstleistung anbietet — nicht jeder Store macht alles.

Bei deinem Termin wird ein*e Techniker*in dein iPad entgegennehmen und das Problem überprüfen. Er oder sie wird feststellen, ob das iPad-Glas beschädigt ist und ob eventuell weitere Reparaturen oder Ersatzteile benötigt werden. Dann erhältst du einen Kostenvoranschlag. Auch hier gilt: Wenn dein iPad noch unter Garantie steht oder von AppleCare+ abgedeckt ist, kann die Reparatur möglicherweise kostenlos oder zu einem reduzierten Preis erfolgen.

Der weitere Ablauf kann je nach Service-Provider und Art der Reparatur variieren. Aber im Allgemeinen ähnelt er den Schritten, die du bei einer iPad-Reparatur im Apple-Store erwarten würdest.

iPad-Glas bei nicht-autorisiertem Service-Provider reparieren 

Die Reparatur deines iPads bei einem nicht-autorisierten Service-Provider empfehlen wir grundsätzlich nicht. Drittanbieter können bei Reparaturen von den von Apple vorgesehenen Abläufen erheblich abweichen.

Es ist entscheidend, sorgfältig zu recherchieren und sicherzustellen, dass der Service-Provider oder Drittanbieter zuverlässig und qualifiziert ist. Informiere dich über die Qualität der verwendeten Ersatzteile und frage nach der Garantie auf die durchgeführte Reparatur. Beachte auch, dass einige nicht-autorisierte Reparaturen das Risiko bergen, die Garantie zu verlieren und weitere Probleme mit dem Gerät zu verursachen, wenn die Reparatur unsachgemäß durchgeführt wird.

Was kostet bei einem iPad-Glas die Reparatur?

Da die Kosten für die Reparatur eines iPad-Glases je nach Land, Region, iPad-Modell, Art des Schadens und dem gewählten Reparaturdienstleister stark variieren, ist es kaum möglich, die Kosten pauschal anzugeben. 

Wenn du selbst reparierst (wovon wir abraten), musst du die Kosten für das Ersatz-iPad-Frontpanel sowie gegebenenfalls etwas Werkzeug und Klebepaste tragen. Alles in allem dürfest du aber weniger als 100 Euro für alles ausgeben (Original-Erstatzteile vorausgesetzt).Man findet mittlerweile im Netz reichlich Angebote und Dienstleister mit und ohne Apple-Autorisierung. Leider ist nicht immer eindeutig zu erkennen, ob es sich um einen Austausch des iPad-Glases handelt oder gleich um ein neues Display. Angebote unter 150 Euro gibt es, sie sind aber selten (unsere Recherche konzentrierte sich auf das iPad 9).

iPad-Glas Austausch Kosten
Austauschangebote für das iPad-Glas unter 150 Euro sind selten
iPad Glas Reparatur
Beachte den Unterschied zwischen iPad-Glas- und Display-Reparatur

Wenn beim Firmen-iPad das Glas kaputt ist

Möglicherweise hast du ja auch ein iPad als Dienstgerät? Wenn das Glas eines Firmen-iPads beschädigt ist, gibt es mehrere Schritte, die du unternehmen kannst. Was genau du tun musst, hängt dabei von den Vorgaben deines Unternehmens und deiner IT ab. 

Wahrscheinlich ist die erste Maßnahme, den IT-Support deiner Firma zu kontaktieren. Das IT-Team oder der Helpdesk können dir Anweisungen geben und möglicherweise die notwendigen Schritte zur Reparatur oder zum Austausch des iPad-Glases in die Wege leiten. 

Das ist nicht nur betriebswirtschaftlich sinnvoll, sondern auch aus Gründen der Nachhaltigkeit. Je nachdem, wie groß eure Business-iPad-Flotte ist, kommt da nämlich einiges an möglichen Emissionseinsparungen zusammen.

Bei Business-Pads ist es wichtig, die Schritte in Abstimmung mit den IT-Richtlinien und -Anforderungen deines Unternehmens durchzuführen, um sicherzustellen, dass alle internen Vorschriften eingehalten werden.

Wenn ihr „Device as a Service“ von Everphone nutzt und die iPads mietet, ist das super einfach: Dann kannst du über das Portal die Reparatur einfach selbst beauftragen. Wir schicken dir ein neues iPad zu, du überträgst die Daten vom alten auf das Neugerät. Dann setzt du dein altes iPad auf die Werkseinstellungen zurück und schickst es an uns. All das verursacht keine Kosten, weil es im Service schon inbegriffen ist.

Das Altgerät wird von uns einer weiteren, zertifizierten Datenlöschung unterzogen und im Hintergrund repariert und refurbisht. Dann tritt es einen neuen Lebenszyklus an – uns ist wichtig, dass die Geräte so lange wie möglich im Einsatz bleiben. Denn das ist die nachhaltigste Vorgehensweise, die es aktuell für Tablets, iPads und Co. gibt.

Sprich mit unserem Experten-Team für eine kostenlose Beratung und ein unverbindliches Angebot. 

Everphone

Empfohlene Artikel

9675
diensthandy steuer

Diensthandy-Steuer: Das ist privat und geschäftlich zu beachten

37348
ipad Pro Akku tauschen Kosten

iPad-Pro-Akku tauschen: Kosten und mehr

37119
iPad Leasing

iPad-Leasing für Unternehmen

9718

DSGVO und Whatsapp – wo ist das Problem?

9521
BSI_Bundesamt-für-Sicherheit-in-der-Infomationstechnik_Mobilgeräte

Das BSI und Mobile Device Management: der Überblick

9835
diensthandy private nutzung erlaubt

Firmenhandy und Privatnutzung, was gilt es dabei zu beachten?

Bleib' in Verbindung

Abonniere unseren Newsletter für Neuigkeiten zu mobilem Arbeiten und mobilen Endgeräten.

Blog-Kategorien

Mobiles Arbeiten

Nachhaltigkeit

Business-Mobilfunktarife

Technologie

Employer Branding

Datensicherheit

Downloads

Expertenwissen mit unseren Whitepapers

Vertiefte Lektüre zur Mobilgeräteverwaltung aus Sicht von IT, HR und Technischem Einkauf gibt es in unseren Papers. Der Download ist kostenlos.

Report: Mobile Device Sustainability

Whitepaper: Mobile Sicherheit

Whitepaper: Firmenhandys als Benefit