Geschäftskunden-Tarife von O2: eine Übersicht

Wir stellen dir in diesem Artikel die Geschäftskunden-Tarife von O2 vor, einem der führenden Anbieter Deutschlands.
O2-Geschäftskunden-Tarife_Mobilfunk-Business
O2-Geschäftskunden-Tarife_Mobilfunk-Business
Inhaltsverzeichnis

Die Implementation von Diensthandys ist mittlerweile in den meisten Unternehmen unverzichtbar. Der Weg dorthin bringt jedoch meist einige Herausforderungen mit sich: Neben der Auswahl des Geräts selbst gehört dazu vor allem auch, einen passenden Mobilfunktarif zu buchen. Mobilfunktarife gibt es auch speziell für Geschäftskunden. Heute wollen wir die Geschäftskunden-Tarife von O2 näher in den Blick nehmen.

O2-Geschäftskunden-Tarife: Vorteile

Wenn es darum geht, einen Mobilfunkanbieter für dein Unternehmen auszusuchen, gibt es einiges zu beachten. Neben einem vernünftigen Preis entscheidend: die Netzabdeckung und die Internet-Geschwindigkeit.

Sind eure Geschäftskundentarife zu teuer? Wir helfen euch kostenlos bei der Optimierung. Erfahre hier mehr.

Wer oder was ist O2 nochmal?

O2 ist eine Marke des börsennotierten Telekommunikationsunternehmens Telefónica Deutschland Holding AG. Diese wiederum gehört zu 100 Prozent der Telefónica S.A. – der ebenfalls börsennotierte Mutterkonzern hat seinen Sitz in Spanien. Nachfolgend behandeln wir die Marke O2 und die Telefónica Deutschland Holding AG synonym.

Von VIAG Interkom zu Telefónica: Geschichte des O2-Mobilfunknetzes

In Deutschland gibt es nur drei Mobilfunknetzbetreiber: Telekom, Vodafone und eben Telefónica. Alle anderen Mobilfunkanbieter (Provider) nutzen eines dieser Netze. Das heutige Netz wurde im Jahr 2002 von der damaligen „O2 Germany“ von der VIAG Interkom übernommen. 2006 wechselte der Eigentümer erneut und die Marke ging an den spanischen Konzern Telefónica.

Der O2-Netzausbau (damals UMTS) wurde ab 2008 stark vorangetrieben. Ab 2010 konnte O2 bundesweit Kundinnen und Kunden im eigenen Netz bedienen. Später im selben Jahr ersteigerte die Telefónica LTE-Lizenzen. 2013 erfolgte die Übernahme von E-Plus und die Integration des E-Plus-Netzes. 2019 erwarb Telefónica für seine Marke O2 auch 5G-Lizenzen, die nicht zuletzt für leistungsstarke O2-Business-Tarife in der Zukunft notwendig sein werden.

O2-Geschäftskunden-Tarife: Leistungen

Nicht zuletzt aufgrund seiner Zuverlässigkeit genießt das Unternehmen in Deutschland einen guten Ruf. Hier haben wir die Vorteile, die O2-Tarife für Geschäftskunden mit sich bringen, zusammengefasst.

  • Nahezu vollständige Netzabdeckung (99 Prozent der deutschen Bevölkerung)
  • Flexible O2-Geschäftskunden-Tarife mit Anpassung an den individuellen Bedarf
  • Zentrale Pools (für Gesprächsminuten oder GB) können spontan umverteilt werden
  • Problemloses Hinzufügen und Sperren von SIM-Karten
  • Einfache Einführung des O2-Geschäftskunden-Mobilfunktarifs
O2-Geschäftskunden tarife
O2 ist eine Marke des börsennotierten Telekommunikationsunternehmens Telefónica Deutschland Holding AG

O2-Geschäftskunden-Tarife: Überblick

Je nach den Anforderungen bei Telefonie, Datenvolumen und Netzgeschwindigkeit können Geschäftskunden bei O2 in folgenden Tarifgruppen den passenden Tarif auswählen:

O2 Business

O2 weiß um die besonderen Anforderungen an Mobilfunktarife im Geschäftseinsatz. Die Rede ist von Mitarbeiterfluktuation, spontanen Einsätzen im Ausland oder auch die ungleiche Nutzung von Datenvolumen.

Um dem gerecht werden zu können, hat das Unternehmen darauf zugeschnittene Handyverträge für Geschäftskunden im Angebot. Beim O2 Business Unite können Unternehmenskunden je nach Ansprüchen zwischen drei verschiedenen Grundausrichtungen wählen:

  • O2 Business Unlimited,
  • O2 Business Blue und
  • O2 Business Unlimited Data.

Dazu gibt es noch die Pool-Lösungen:

  • O2 Business Unite Basic,
  • O2 Business Unite Company,
  • O2 Business Unite Allnet und
  • O2 Business Unite Unlimited.

O2 Business Unite Basic

Wenden wir uns den Pool-Lösungen zuerst zu. Hier können Unternehmen statt Einzeltarifen zentrale Pools an Leistungen buchen. Die enthaltenen Datenvolumina, Minuten und SMS lassen sich dann auf die Mitarbeiter*innen flexibel verteilen.

O2 Business Unite Basic

Wenn dir Flexibilität bei deinem O2-Geschäftskunden-Tarif wichtig ist, könnte O2 Business Unite Basic das Passende für dein Unternehmen sein. Es gibt weder eine monatliche Grundgebühr, noch musst du dir irgendwelche Kündigungsfristen merken. Mit 14-tägiger Vorlaufzeit kannst du den Vertrag jederzeit beenden. Bei der Telefonie bzw. der SMS-Flat kannst du wählen, welchen Sprach- bzw. Datenpool Sie dazu buchen.

O2 Business Unite Company

Wenn ihr uneingeschränkten Austausch der Mitarbeiter*innen über die Diensthandys benötigt, ist möglicherweise der Tarif „O2 Business Unite Company“ der Richtige – zumindest, solange die Ländergrenzen nicht überschritten werden. National habt ihr dann nämlich eine Telefon-Flatrate für alle georderten SIM-Karten.

Wenn ihr besonders schnelles Internet braucht, lassen sich gegen 2 € Aufpreis pro Mitarbeiter*in der aktuell schnellste Mobilfunkstandard 5G hinzubuchen. Die monatlichen Kosten belaufen sich bei diesem O2-Tarif für Geschäftskunden auf 3 € pro Mitarbeiter*in. Nicht eingeschlossen sind hierbei die Kosten, die für die zusätzlich buchbaren Pools anfallen. Mindestens ein zusätzlicher Pool muss gebucht werden. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei 24 Monaten.

O2 Business Unite Allnet

Dieses Paket ist gut für Unternehmen geeignet, in denen viel über die Dienstgeräte kommuniziert wird. Eine Flatrate zum Telefonieren und für SMS in alle Netze ist in diesem Tarif schon inbegriffen. Dies gilt nicht nur deutschlandweit, sondern für die gesamte EU. Wie bei den anderen Paketen muss man auch bei diesem O2-Geschäftskunden-Tarif einen zusätzlichen Datenpool dazubuchen. Preislich liegt O2 Business Unite Allnet bei 10 € pro Monat und Mitarbeiter*in, wozu die Kosten für den gebuchten Pool kommen. Ein Vertragsabschluss erfolgt für mindestens 24 Monate.

O2 Business Unite Allnet Unlimited

Dieser Pooltarif ist für Power-User*innen gedacht: Neben Telefon-Flat und SMS-Flat (DE/EU) gibt es hier unbegrenztes Datenvolumen und eine Multicard inklusive. Der exklusiv für Geschäftskunden angebotene Tarif kostet 50 Euro pro Mitarbeiter*in, die Laufzeit beträgt zwei Jahre.

Nun zu den Einzeltarifen. Zur Erinnerung:

  • O2 Business Unlimited,
  • O2 Business Blue und
  • O2 Business Unlimited Data.

O2 Business Unlimited

Die O2-Business-Unlimited-Mobilfunktarife sind mit 5G-Netz und unbegrenztem Telefonieren ausgestattet. Damit sind die Mobilfunktarife optimal fürs Mobile Arbeiten geeignet: E-Mails schreiben, Konferenzen führen und Surfen im Internet geht dank 5G sehr schnell. Auch außerhalb von Deutschland kann entspannt gesurft werden, mit dem EU-Roaming inklusive der Schweiz, Großbritannien, Norwegen, Island und Liechtenstein.

O2 Business Unlimited Basic

Allnet-Flat, unbegrenzt surfen mit bis zu 3 MBit/s und EU-Roaming bis zu einer Datenmenge von 20 GB im Monat sind hier inklusive.

EDIT: Dieser Tarif wurde mittlerweile eingestellt. Es gibt nur noch „Smart“ und „Max“.

O2 Business Unlimited Smart

Mit dem „Smart“-Tarif freuen sich User*innen über unbegrenztes 5G-Datenvolumen mit bis zu 100 MBit/s. HD-Konferenzen sind damit definitiv kein Problem. Das EU-Roaming ist mit inkludierten 56 GB auch nicht gerade knapp bemessen. Telefonie- und SMS-Flat sind dabei, ebenso eine Multicard.

O2 Business Unlimited Max

All dies bietet auch die „Max“-Variante, allerdings gibt es hier das unbegrenzte Datenvolumen mit bis zu 500 MBit/s, Allnet-Flat. EU-Roaming mit bis zu 78 GB Daten und Telefonie in die Zone „EU+“ (inkl. Schweiz, Vereinigtes Königreich, Norwegen, Island und Liechtenstein) gehören auch dazu: Mehr geht nun wirklich nicht.

O2 Business Blue

Die Mobilfunktarife „Blue“ von O2 sind weniger für mobile Power-User*innen gedacht, die besonders viel telefonieren und mobil in Calls sind – hier geht es eher um stabile Erreichbarkeit.

Die enthaltenen Flatrates können deutschlandweit zum Telefonieren in alle deutschen Netze genutzt werden und um SMS zu schreiben. Praktisch sind auch die inkludierten Highspeed-Datenpakete, die je nach Bedarf gewählt werden können. Dank EU-Roaming wird im EU-Ausland (zusätzlich in der Schweiz, im Vereinigten Königreich, Norwegen, Island und Liechtenstein) zu Inlandskonditionen telefoniert und gesurft.

O2-Business-Blue

O2 Business Blue S+

Der Tarif für Vieltelefonierer*innen, die nur gelegentlich surfen oder E-Mails checken müssen – beinhaltet zusätzlich zur Allnet-Flat 1 GB Datenvolumen mit bis zu 300 MBit/s.

Das heißt allerdings auch: Mit voller 5G-Auslastung wäre das inkludierte Datenvolumen bereits nach wenigen Sekunden verbraucht. Danach wird die Up- und Download-Geschwindigkeit pro Abrechnungszeitraum auf 32 KBit/s reduziert. Dies ist mehr oder weniger gleichzusetzen mit „kein Internet mehr“.

O2 Business Blue M

Etwas mehr Puffer habt ihr mit dem „Blue M“-Tarif. Er beinhaltet zusätzlich zur Allnet-Flat 5 GB Datenvolumen mit bis zu 300 MBit/s (auch im 5G-Netz) für regelmäßige Mail-Checks oder Surfaktivitäten.

O2 Business Blue L

Der Tarif beinhaltet zusätzlich zur Allnet-Flat 15 GB Datenvolumen mit bis zu 300 MBit/s. Damit können Nutzer*innen auch an Videokonferenzen teilnehmen, ohne das Datenpaket sofort zu erschöpfen.

O2 Business Blue XL

Neukunden erhalten mit der XL-Variante satte 120 GB Datenvolumen bis zu 300 MBit/s. Das ist auch für regelmäßige Teilnahmen an Videokonferenz ein ordentliches Polster.

5G-Datentarife bei O2

5G ist ein weiterer technologischer Fortschritt, der in der digitalen Zukunft vieles mehr ermöglichen wird. Mit dem 5G-Datentarif ermöglicht O2 noch schnelleres Surfen, schnelle Downloads und saubere Videoqualitäten für Meetings.

O2-Business-Tarif_5G-Data

Die Datentarife sind für Laptops und Tablets gedacht und enthalten deshalb keine Telefonie-Optionen. Dieses Paket ist empfehlenswert, wenn schnell und agil gearbeitet werden muss. Es gibt zwei Varianten.

O2 Business Unlimited Smart Data

Unbegrenztes Datenvolumen (auch im 5G-Netz) mit bis zu 25 MBit/s und 39 GB Datenvolumen fürs EU+-Ausland: So kann man stabil mit dem Laptop von unterwegs arbeiten.

O2 Business Unlimited Max Data

Hier ist das unbegrenztes Datenvolumen noch schneller (300 MBit/s über 5G, im EU+-Ausland sind satte 67 GB Datenvolumen inkludiert. Für Power-User*innen.

„Try & buy“: O2-Geschäftskunden-Tarife ausprobieren und justieren

Ihr müsst die Katze nicht im Sack kaufen: O2 gibt euch die Möglichkeit, den gewünschten Tarif erst einmal für drei Monate kostenlos auszuprobieren. Mit unterstützender Beratung kannst du also dein Paket sowie die zubuchbaren Pools wählen und diese Kombination in der Try-&-buy-Phase bei O2 testen.

Während des Testzeitraums kannst du beliebige Änderungen vornehmen. Erst wenn ihr zufrieden seid, buchst du dann das individuell zugeschnittene Angebot fest.

Weitere Optionen mit O2-Geschäftskunden-Tarifen

Wenn euch nach Tarifen beschäftigt, kommt zwangsläufig auch das Thema der Geräteanschaffung auf. Einfach wäre es natürlich, wenn der Handyanbieter sowohl für die Geräte sorgt als auch für den Tarif (sogenanntes „Bundle“-Angebot). Die Kunst liegt darin, ein Angebot zu finden, das nicht das Budget sprengt. Doch woher weißt du das, wenn die Bundle-Preise so wenig transparent sind?

Das Problem ist nämlich: Bei Tarifen mit inkludierten Geräten gibt es meistens ein wenig übersichtliches Gebilde aus Tarifbeiträgen, Gerätesubventionen, auslaufenden Rabatten, Techfund-Anteilen und Geräte-Upgrades. Wer weiß da schon noch genau, wieviel jetzt im Einzelnen das Gerät selbst gekostet hat und wie hoch der TCO war?

Wir nehmen es gleich vorweg: Während es gut möglich ist, bei einem Anbieter den besten Mobilfunkvertrag zu erhalten, ist es eher unwahrscheinlich, bei dem gleichen Anbieter auch das beste Kombi-Angebot für die Anschaffung von Diensthandys zu erhalten.

Das gilt ganz grundsätzlich und auch für die O2-Business-Tarife mit Handy. Im Allgemeinen habt ihr ein höheres Maß an Flexibilität und damit auch geringere Gesamtkosten, wenn ihr Tarife und Hardware getrennt besorgt. Auf diese Weise erhaltet ihr in beiden Bereichen die optimale Dienstleistung.

Everphone entlastet mit Device-as-a-Service eure Einkaufs- und IT-Prozesse bei der Beschaffung und Integration der Endgeräte massiv. Das heißt: Um den Hardwareanteil kümmern wir uns vollständig. Und: Zusätzlich bieten wir auch eine Tarifbetreuung für Geschäftskunden. Dazu arbeiten wir mit allen Mobilfunknetzbetreibern in Deutschland direkt zusammen, nicht nur mit O2. Entsprechend holen wir gerne auch Telekom-Angebote für Geschäftskunden ein, vermitteln Vodafone-Geschäftskundentarife und beraten euch auch zu „Discounter“-Providern wie Congstar und ob diese ebenfalls Tarife für Geschäftskunden haben.

Besseres Netz,
weniger Kosten

Braucht ihr Unterstützung mit euren Mobilfunkverträgen? Wir helfen euch gerne bei Analyse, Planung und Optimierung. 

Tarifbetreuung

Everphone

Empfohlene Artikel

10489
Telekom-Angebote für Geschäftskunden

Telekom-Business-Tarife: Mobilfunk für Geschäftskund*innen

9595

Congstar-Geschäftskund*innen: Tarife für dein Firmenhandy

10300
Nachhaltige Pela Handyhülle

Nachhaltige Handyhüllen von Pela

10356
Nutzungsvereinbarung-privat-Firmenhandy

Nutzungsvereinbarung für den Privatgebrauch von Diensthandys

10083

Massenregistrierung von Smartphones mit „Knox Mobile Enrollment“

9989
handyvertrag geschäftskunden

Mit welchem Handyvertrag Geschäftskunden glücklich werden

Bleib' in Verbindung

Abonniere unseren Newsletter für Neuigkeiten zu mobilem Arbeiten und mobilen Endgeräten.

Blog-Kategorien

Mobiles Arbeiten

Nachhaltigkeit

Business-Mobilfunktarife

Technologie

Employer Branding

Datensicherheit

Downloads

Expertenwissen mit unseren Whitepapers

Vertiefte Lektüre zur Mobilgeräteverwaltung aus Sicht von IT, HR und Technischem Einkauf gibt es in unseren Papers. Der Download ist kostenlos.

Report: Mobile Device Sustainability

Whitepaper: Mobile Sicherheit

Whitepaper: Firmenhandys als Benefit